Upcoming:

 

Anlässlich der 15. NÖ Tage des Offenen Ateliers wird die Ausstellung „Ansichten und Reflexionen“ von Viola Rühse in Krems a. d. Donau zu sehen sein. Darüber hinaus werden weitere Arbeiten von zwei befreundeten Fotografinnen aus Paris und Wien präsentiert.

 

Bei den 15. NÖ Tagen des Offenen Ateliers zeigt Viola Rühse in der Steiner Landstraße Nr. 30 (bei der Minoritenkirche) eine Auswahl aktueller Aufnahmen. Zu sehen ist die neue Serie „Triester Reflexionen“ mit symbolträchtigen Spiegelungen von historischen Häusern. In der größeren Installation „Duino“ geht es um kreative Inspiration. Neben surrealistisch anmutenden Straßenszenen werden darüber hinaus abstrakt anmutende Kompositionen und die Reihe "Sit down" präsentiert.

 

Viola Rühse hat zudem zwei Fotografinnen eingeladen, in einer „Friendsʼ Corner“ ebenfalls Arbeiten zu zeigen. Die Pariser Künstlerin und Kuratorin Lyza Sahertian erkundet in stimmungsvollen Aufnahmen Italien fernab der Touristenpfade und reist extra aus Frankreich zu den „Tagen des offenen Ateliers“ nach Stein an. Die Wahlwienerin Irmgard Pekarz hat aus ihrem Archiv Aufnahmen von verwunschenen Orten in ihrer steirischen Heimat für die Ausstellung ausgewählt.

 

Die Fotoausstellung in der Steiner Landstr. 30/7  in 3500 Krems-Stein ist am Sa., 14.10.17 von 14-18 Uhr und am So., 15.10.17 von 10-12 Uhr und 14-18 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Past exhibitions: 

Interested visitors in front or next to my photos at the exhibition "Summer Peace". The other photos are from the opening.

© For all 7 photos above: Lyza Sahertian / Galerie Colombier, Paris.

 “The Optic Soul“, group exhibition curated by Lyza Sahertian on the occasion of “Le Mois de la Photo du Grand Paris” (MEP), Galerie n+ , April 19th - May 2nd 2017, Paris

"Between the Lines", group exhibition curated by Ana Cockerill, Espacio Gallery, April 11-16, London (East End)  

Jonathan Graham wrote a wonderful exhition review and mentioned one of my photos:

 

"Viola Rühse’s face-averse focus on a cramped queue of legs sees a fetishising prison uniform. Sexually acknowledged, yet emotionally disregarded, the legs’ comic emptiness lays bare the tragedy of fearful, self-brutalising objectification."

 

Jonathan Graham, Soaring Seas: Ana-Maria Cardoso Cockerill hosts "Between the Lines" at Espaciogallery.com, www.truthexcites.com, April 8, 2017.

© for all 10 photos above: Espacio Gallery, London.

 “Women in Art II“, Ward-Nasse Gallery, March 16th-30th, 2017, 178 Prince Street, Soho, New York, NY 10012. 

 

 Photowords @ Art Malta Euro Tour, Palazzo Gancia, Ortigia – Syracuse (January 27th- end of February 2017)

 

“Art Malta” was initiated in January 2016 by Gabriella Mallia and Aaron Lu. In January and February 2017 they organize an exhibition at Palazzo Gancia, Ortigia – Syracuse. It is the first venue of the “Art Malta Euro Tour” in 2017. I have the opportunity to participate with my photos. There will be a concert with THE BUSKER at Punto G on January 27th, 2017, and an official exhibition inauguration event on January, 29th, 10 am.

 

 

Academy of Fine Arts Vienna - Winter Market 

Open Studio Exhibition

 

VIELEN DANK FÜR DIE SO ZAHLREICHEN BESUCHE &

DIE INTERESSANTEN GESPRÄCHE WÄHREND DER NÖ TAGE DES OFFENEN ATELIERS!

Foto-Kunst in Krems-Stein an den Tagen des Offenen Ateliers

 

Anlässlich der 14. NÖ Tage des Offenen Ateliers wird die Ausstellung „Glances“ von Viola Rühse in Krems a. d. Donau zu sehen sein. Gezeigt werden Fotografien aus den vier Serien „Linien“, „Fassaden“, „2x Wien“ und „Herbst“. Darüber hinaus werden in einer „Friendsʼ Corner“ die Präsentation „Travel Memories“ mit Arbeiten von der Pariser Künstlerin Lyza Sahertian (aus der Serie „Bali“, www.lyzasahertian.com) und der Berliner Fotografin Alexandra Klei („Tel Aviv“ 2016) sowie Holzarbeiten von Bernhard Kastner installiert.

 

Viola Rühse zeigt bei den 14. NÖ Tagen des Offenen Ateliers in der Steiner Landstraße Nr. 30 (neben der Minoritenkirche) eine Auswahl aktueller Aufnahmen. Passend zur Jahreszeit wird der Betrachter mit auf Spaziergänge durch herbstliche sonnendurchflutete Parks genommen, wo selbst scheue Eichhörnchen zutraulich werden. Darüber hinaus werden Fassaden von aufgegebenen Geschäften zum Sprechen gebracht. Die Fotografien führen zu Bewusstsein, wie sich unserere Bedürfnisse und unser Lebensstil in den letzten Jahren gewandelt haben. Weiterhin werden in der Foto-Serie „2x Wien“ das touristische und das alltägliche Wien facettenreich und neuartig in den Blick genommen.
 
Zudem wurden zwei weitere Fotografinnen eingeladen, in einer „Friends‘ Corner“ ebenfalls Arbeiten zu präsentieren. Die Berliner Fotografin Alexandra Klei fängt nicht nur den Großstadttrubel Tel Avivs sehr gelungen ein, sondern nimmt die quirlige Metropole auch in ungewohnten Perspektiven auf. Die Pariser Künstlerin Lyza Sahertian ist eine langjährige Kennerin von Bali. In ihren meditativen Aufnahmen erkundet sie die ländlichen Gegenden und besondere Traditionen der Insel und weckt so das Fernweh. In die Fotopräsentation werden einige Holzarbeiten von Bernhard Kastner integriert, die praktisch und skulptural zugleich sind.

 

  

Mit freundlicher Unterstützung von Heinz Kastner (Weinverkostung).

PHOTOWORDS @ Galerie du Colombier in Paris!

Lyza Sahertian organised an interesting group exhibition in Paris for July 2016 and invited me to participate with my photos. The gallery is situated in Rue St Honoré. It is one of the oldest streets in Paris and only 300 meters away from the Louvre. The "Village St. Honoré"– the location of the Galerie du Colombier - is very special and charming. You can see an exhibition view with my photos on the right. 

The opening was crowded! You can see a visitor in front of my photos and promotion material (with my new postcards) below.

The exhibition title is "SUMMER MOTION" and a fashion show with beautiful swimsuits took place at the vernissage. Here are some impressions (fashion designer: Yulissa Aranibar / Trapos Finos, jewellery: Alberta Musso, models: Maria Chiara, Barbara & Audrey):

The independent art fair "B.AGL ART afFAIRs" showed works by 140 international artists from September 18th to 22nd, 2013 (during the Berlin Art Week) at the Postbahnhof (Pariser Kommune 8, 10243 Berlin, S-Ostbahnhof). Various styles, techniques and positions were presented in an unconventional way.

 

For instance, curator Ada de Boer organised a "Contemporary Art Mall" with works by emerging artists and she included two of my photos.

 

Besides, there were concerts every evening and the catering was provided by the popular pub "Ständige Vertretung" ("StäV").

www.photowords.de @ ARTPACKAGE

One of my photos has been chosen for the group exhibition "New Works Selection".  80 artists from Germany, Austria, and Switzerland present their works of art online.

 

The exhibition is presented at the ArtPackage online gallery and curated by the photographer Jürgen Oster (Sep 15 - Oct 30, 2013, www.artpackage.de).

 

www.photowords.de @ kunst altonale
www.photowords.de @ kunst altonale
Blumen Rudolf Oestmann in Altona

Flyer www.photowords.de) and map OpenStreetMap contributors)

 

DESCRIPTION IN GERMAN LANGUAGE:

 

Die Redewendung „sich auf Rosen betten“ dient laut Wanders ‚Deutschem Sprichwörter-Lexikon‘ „zur Bezeichnung eines sehr glücklichen Zustandes“. Der Ausdruck geht zurück auf den Gebrauch von Rosen in der Antike. So ließ sich beispielsweise der Tyrann Dionysios zu seinen Ausschweifungen Lagerstätten von Rosen bereiten und Antiochus schlief auf Betten von Rosen. In der Fotografik ‚Kleine Blümchen‘ wird mit der Inschrift „SICH AUF ROSEN ZU BETTEN IST EIN ZU DORNIGER WEG GEWESEN“ spielerisch die alte Redensart variiert. Der Text ist ähnlich wie in alten Gemälden in die Fotografie einer jungen Frau eingefügt worden, die sich zwischen vielen Gänseblümchen ausruht.

Die Arbeit ist bewusst durch eine ambivalente Atmosphäre geprägt. Einerseits verweisen Spuren der Müdigkeit im Gesicht der Frau und der umgewandelte Spruch auf die schwierige Erreichbarkeit von dem scheinbar großen Glück, das viele mit einem luxuriösen Lebenswandel verbinden. Andererseits wirkt die nimbusähnliche Umrahmung des Gesichts der Frau mit den hellen Gänseblümchen und die Lagerung ihres Kopfes auf weichem Sommergras auf die Betrachter positiv. Die Fotografik kann so eine Reflexion darüber anregen, dass zum Glücklichsein nicht unbedingt Erfolg und Geld notwendig sind. Nach dem ‚World Happiness Report‘ sind in den USA die Einkommen zwar seit den 1960er Jahren angestiegen, das allgemeine Glücksempfinden hat sich jedoch nicht geändert. Die kleinen Gänseblümchen machen darauf aufmerksam, dass auch die kleinen Schönheiten und Freuden zum Glücklichsein beitragen, sofern man diese wahrzunehmen vermag.


Für die altonale-Präsentation der Fotografik ‚Kleine Blümchen‘ bei ‚Blumen Oestmann‘ ist die allgemeine Bedeutung von Blumen seit dem Altertum als Symbol für Fülle und Glück von Bedeutung. So wird der Glücksgöttin Fortuna häufig das unter anderem mit Blumen gefüllte ‚ cornu copiae‘ beigegeben. Das Blumengeschäft Oestmann zeichnet sich durch eine besondere Blumenvielfalt aus; das Sortiment reicht von Gänseblümchen über Rosen bis hin zu exotischen Blumen. Die günstigeren Sträuße im Laden unterstreichen natürlich die Bildbotschaft, Glück auch in den kleinen Schönheiten des Lebens zu finden. Die teuren Bouquets erhalten darüber hinaus weiterhin die Hoffnung aufrecht, dass Fortuna einem irgendwann einmal besonders günstig gesonnen sein könnte und man das große Glück erfährt. Diese optimistische Erwartung wird mit der Farbenpracht der Blumen im Laden noch unterstrichen. Die bunte Blütenfülle kontrastiert spannungsvoll mit der betont sachlichen Darstellung in Schwarz-Weiß und der ernüchternden Textbeigabe. Das Geschäft ‚Blumen Oestmann‘ ist somit ein besonders ideales Environment für die Arbeit ‚Kleine Blümchen‘ und für die darin ausgedrückten Aspekte zur Glücksthematik (Text © www.photowords.de).

www.photowords.de @ kunst altonale / Blumen Oestmann
Liebe zur Weisheit / Love of Wisdom @ Deutsche Bank Kunsthalle

The Deutsche Guggenheim, an outpost of the Solomon R. Guggenheim Museum in the headquarters of Deutsche Bank in Berlin, was closed after 15 years at the end of 2012. In spring 2013, the Deutsche Bank will open its own exhibition gallery, the Deutsche Bank KunstHalle in Berlin. The program starts with the special event “Macht Kunst - Make Art”. Everyone has the opportunity to submit a work for an exhibition. The hanging of the show is carried out by the guest curator René Block. The exhibition will begin at April 8, 2013 at noon and the diversity of the Berlin art scene will be on display for 24 hours. Photowords has submitted the work "Liebe zur Weisheit / Love of Wisdom". The ironic photo provides a visual comment on the superficial and limited love of wisdom in Germany.

 

Knowledge should be useful and usable not only in the economy but also at universities. A comprehensive education has become rare nowadays. Nevertheless, an attempt was made to remember the ancient ideal of the love of wisdom in provincial northern Germany. In 2011, a newly opened restaurant was called "Philosophie" ("Philosophy"). Together with the stylish interior, the name of the restaurant should be promotionally successful. But the restaurant closed down after a short time. Perhaps the provincial façade was too unsophisticated for the name of a high science. The aesthetic of the black and white picture is inspired by the photos of Bernd and Hilla Becher.

 

Die Deutsche Guggenheim, eine Dependance des Solomon R. Guggenheim Museums in der Repräsentanz der Deutschen Bank in Berlin, wurde nach 15 Jahren Ende 2012 geschlossen. Im Frühling 2013 eröffnet die Deutsche Bank in Berlin ihre eigene Ausstellungsgalerie, die Deutsche Bank KunstHalle. Das Programm beginnt mit der besonderen Kunstaktion "Macht Kunst". Jeder hatte die Möglichkeit, ein Werk für eine 24-Stunden-Ausstellung einzureichen, die von René Block kuratiert wird. Die Ausstellung beginnt am 8. April 2013 um 12 Uhr. Photowords ist mit "Liebe zur Weisheit" dabei. Die Fotografie stellt einen ironischen Kommentar auf die oberflächliche Bildungsbeflissenheit in Deutschland dar.

 

Wissen muss heute nicht nur in der Wirtschaft, sondern auch an den Universitäten nützlich und verwertbar sein; umfassende Bildung wird so selten. Trotzdem versucht man selbst in der norddeutschen Provinz an das alte Ideal der Liebe zur Weisheit zu erinnern. So wurde 2011 ein neu eröffnetes Restaurant „Philosophie“ genannt.

Der Name sollte wohl genauso werbewirksam wie die elegante Inneneinrichtung sein. Die Gaststätte schloss jedoch bald wieder. Vielleicht war die provinzielle Hausfassade doch zu bieder für die Bezeichnung mit einer hohen Wissenschaft. Die sachliche Ästhetik der Schwarz-Weiß-Aufnahme „Liebe zur Weisheit“ ist von der Fotokunst von Bernd und Hilla Becher inspiriert.

PHOTOWORDS @ ONE STEP TO ART - NOW!

Two of my photographs are part of the group exhibition "One step to art - now!" from April 15th to May 31st, 2013. The exhibition is presented at the ArtPackage gallery and curated by the photographer Jürgen Oster.  32 artists from Belgium, Germany, Austria and Switzerland show their works of art online.

 

 

It is only one click away - just visit the nice Artpackage website!

www.photowords.de @ dulsArt gallery

Two of my photographs are part of the group exhibition at the dulsArt gallery in Hamburg opening on Friday, April 5, 2013 at 8 p.m. and running until April 27, 2013 (Oberschlesische Str. 17, 22049 Hamburg, S Straßburger Straße, open Thursday - Saturday 3 p.m. - 7 p.m.).

 

Zwei meiner Photographien sind bei der Gemeinschaftsausstellung von Künstlern und Gastausstellern der Galerie dulsArt vom 5.-27.4.2013 in Hamburg zu sehen (Oberschlesische Str. 17, 22049 Hamburg, S Straßburger Straße, Donnerstag - Samstag 15-19 Uhr). Die Vernissage findet am Freitag, den 5. April 2013 um 20 Uhr statt.

PHOTOWORDS @ DULSART
PHOTOWORDS @ EAGL © www.photowords.de

Two of my photographs were part of the group exhibition "EAGL quadriART" at the EAGL gallery in Berlin opening on Saturday, February 2, 2013 at 8 p.m. and running until March 22, 2013 (Kantstr. 87a, 10627 Berlin, S Charlottenburg, open Monday - Friday 2 p.m - 6 p.m).

70 international artists from Japan, USA, Columbia, Russia, Great Britain, Brasil, Belgium, Slovenia, Spain, Austria and Germany showed their works of art in square forms.

A catalogue was published to accompany the exhibition.

photowords.de at EAGL quadriART II © www.photowords.de
EAGL quadriART 2013 Flyer © EAGL gallery BERLIN

Please note that the copyright for the EAGL quadriART 2013 flyer above is reserved by EAGL gallery Berlin.

PHOTOWORDS @ BAC © www.photowords.de

Some of my photographs were shown at the 'bac 1st exhibition' in early autumn 2012. The interesting exhibition with many artists from over 20 countries was held at the Loewe Saal in Berlin. It was organised by the Berlin Art Club and a nice catalogue was published, too.

photowords.de at bac 1st, Berlin © www.photowords.de
Berlin Art Club - bac 1st - Flyer
Berlin Art Club - Event Program

Berlin Art Club - bac 1st - description

Please note that the copyright for the bac 1st flyer above is reserved by bac - Berlin Art Club.

     HOME              OVERVIEW              SILENT VIEWS              URBAN WHISPERS            EXHIBITIONS             FIXPOETRY              DOCUMENTATION              CONTACT